Erstes buddhistisches Pflege-Zentrum in Bad Sarrow ab 2015

Alexander Keller

Chefredakteur vom Wohnen im Alter Magazin. Experte für die Themen rund ums Wohnen im Alter, Pflege und Online Marketing. Gerne können Sie mir Ihre Fragen zusenden.

Das könnte Dich auch interessieren...

1 Antwort

  1. Maria Abadia sagt:

    Hallo Zusammen,
    ich glaube Spiritualität wird im Alter immer wichtiger, wie sonst könnte es sein, dass Menschen in der Lebensspanne „Alter“ entweder religiös werden, oder sich von der Kirche abwenden. Sie suchen, nach Antworten.
    Die Buddhistische Sichtweise des Lebens und des Todes, bietet im Vergleich zu unserer westlichen Wirtschaft Denken, bereits erklärende Antworten zum Lebenssinn.
    Narzisstisches und Materielles Denken gehört nicht zum Ideal des Buddhismus.
    Der Mensch ist Teil seiner Zeit und das Leben ist auf Vergänglichkeit und Wandel ausgerichtet.
    Was vielen Menschen, ein Loslassen erleichtern kann.
    Trotzdem hat der Biologische Körper seine eigene Zeitstruktur. (So mancher alte Mensch, der sich dem Leben abgewendet hat, legt sich zu Bett und stirbt 2 Jahre und länger, bis der Körper versagt).
    Ob normaler Alterungsprozess oder auch mit körperlicher und demenzieller Erkrankung, es findet immer eine Überarbeitung der Lebensaufgaben und der Erfolge im Leben, statt.
    Dies wird in unserer westlichen Tradition als gegeben hingenommen, ohne einen Blick darauf zu werfen. Geht ja auch nicht, wo sollen wir die Zeit her nehmen?
    Im Buddhistischen Denken, wird das ganze Leben von Anbeginn bis zu seinem Ende wertschätzt.
    Wissen, ich habe mein Leben so gut wie nur möglich mein Bestes gegeben, und sich verzeihen, dass ich nur ein Mensch mit begrenzten Möglichkeiten bin, hilft mir zu wissen, ich gehe und trotzdem habe ich etwas bewirkt. Vielleicht, helfen mir Mediation, klärende Antworten auf meine Lebensfragen sowie Entspannungstechniken meinen Lebensabend bejahend ab zu schließen.
    Und vielleicht nach buddhistischen Glaube, werde ich tatsächlich wieder geboren, wer weiß? Hat schon mal jemand einen wirklichen Beweis mitgebracht?
    Solange ich in Frieden sterben darf, und Hilfe erhalte die meine seelische Zerrissenheit Abhilfe verschafft, macht es doch Sinn!

    Trotzdem, frage ich mich, wie die Kosten aussehen sollen.
    Wenn nur einzelne Wohlhabende sich die Kosten leisten können, sind wir doch letztendlich wieder im Wirtschafts-Leistungssystem angekommen.
    In der Beziehung bin ich sehr skeptisch.

    Maria Abadia
    SeniorenDiensteSolingen & BetreuungsCafé Grünewald
    Solingen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.