Aktionswoche in Hamburg: Leben mit Demenz

Innovative Pflege- und Betreuungsformen für Menschen mit Demenz

„Leben mit Demenz“ lautet das Motto einer großen Aktionswoche in Hamburg, bei der sich vom 15. bis 21. September 2014 Menschen mit Demenz, pflegende Angehörige, Pflegekräfte und Interessierte auf mehr als 140 Veranstaltungen rund um das Thema informieren können. Auf den zentralen Veranstaltungen werden u. a. neue Wohn-Pflegeformen in Hamburger Quartieren vorgestellt, wenn ältere Menschen nicht mehr zuhause leben können. Umgekehrt geht es aber auch um innovative Pflege- und Betreuungsformen in der eigenen Häuslichkeit.

Dement = entmündigt?

Ein weiterer Schwerpunkt ist die altersgerechte medizinische Versorgung. Hierzu präsentieren sich in der Universität Hamburg all jene Krankenhäuser der Stadt, die sich als besonders „demenzsensibel“ einstufen. Begleitet wird dieser Programmpunkt durch eine Reihe von Fachvorträgen. Beim 6. Hamburger Demenzgespräch geht es in Vorträgen und einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „dement = entmündigt?“ um die wichtige Frage der Selbstbestimmung bei Demenz. Ergänzt und abgerundet wird das umfangreiche Programm durch zahlreiche Veranstaltungen diverser Träger und Akteure in den Stadtteilen, die Hamburg als „Demenzfreundliche Stadt“ charakterisieren sollen.

Das ausführliche Programm gibt es als Download unter: www.hamburg.de

Weitere Informationen:

Wohnangebote in Hamburg
Ratgeber Betreuung bei Demenz

Thomas Bartel

Thomas Bartel, Jahrgang 1953, ist gelernter Journalist und Kommunikations-Experte. Er betreut seit mehr als 20 Jahren seine Mutter und ist als qualifizierter Senioren-Assistent (Plöner Modell) in Hamburg tätig.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.