Checkliste: Reisen für Pflegebedürftige

Nach dem Beruf endlich das Leben genießen und um die Welt reisen.Ohne Zeitdruck ferne Länder entdecken. So stellen sich viele Menschen ihren Ruhestand vor. Doch was ist zu tun, wenn Krankheiten das Leben erschweren?

Erste Vorbereitungen
Bitten Sie ihren Hausarzt vor der Buchung einer Reise um einen Gesundheitscheck. Denn nur wer Risiken kennt, kann ihnen auch vorbeugen. Beachten Sie zudem, dass einige Länder bestimmte Impfungen verlangen. Diese müssen unter Umständen mehrere Wochen vor der Abreise aufgefrischt werden.

Wichtige Unterlagen
Neben einem gültigen Reisepass und dem eigenen Ausweis, sind medizinische Unterlagen besonders wichtig. Nur mit genauen Informationen kann auch ein einheimischer Arzt im Notfall die richtigen Entscheidungen treffen. Je nach Reiseziel lohnt es sich, wichtige Informationen zusätzlich in die Landessprache übersetzen zu lassen. Ist dies zu kompliziert, organisieren sie zumindest eine englische Version.

Guter Service
Viele Reiseveranstalter bieten inzwischen spezielle Reiseangebote für betagte Senioren. Sogar Pflegebedürftige und Rollstuhlfahrer können so sorglos reisen. Achten Sie bei der Buchung auf eine deutschsprachige Reisebegleitung. Alternativ können Sie auch einen arztbegleiteten Urlaub buchen. In solch einem Fall werden dann meist auch Gruppenaktivitäten medizinisch betreut.

Reiseapotheke im Blick behalten
Nicht alle Medikamente dürfen ohne weiteres in andere Länder eingeführt werden. In manchen Fällen wird dazu ein Attest benötigt. Detaillierte Informationen erhalten Sie bei ihrem Hausarzt oder der jeweiligen Landesbotschaft. Der Hausarzt kann auch weiterhelfen, wenn eine Zeitverschiebung während der Reise die Medikamenteneinnahme erschwert.

Bequem unterwegs
Besonders für gehbehinderte Reisende und Rollstuhlfahrer sind Aufzüge und Rampen sehr wichtig. Viele Reiseveranstalter beraten sie gerne. Manche Unternehmen verpflichten ihre Kunden sogar zur Mitteilung von Sonderwünschen und ungewöhnlichen Beeinträchtigungen, um sich darauf einstellen zu können.

Mehr Informationen zum Thema Kurzzeitpflege
Finden Sie Pflegehotels auf Wohnen-im-Alter.de

Gastautor

Dies ist ein Gastbeitrag und spiegelt nicht die Meinung der Redaktion oder von Wohnen-im-Alter.de wieder. Sie möchten einen Gast-Beitrag veröffentlichen? Dann kontaktieren Sie unsere Redaktion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.