Advertorial: Welches Bett im Alter? So bleibt der Schlaf erholsam

Boxspringbetten sind aufgrund der Höhe auch als Seniorenbetten geeignet

Vieles ändert sich mit dem Älterwerden. Was sich fast immer ändert, ist die Qualität des Schlafes. Aus ganz unterschiedlichen Gründen schlafen viele Menschen mit fortgeschrittenem Alter deutlich schlechter. Das wirkt sich ganz unmittelbar auf zahlreiche Aspekte des Lebens aus: Konzentration und körperliche Leistungsfähigkeit lassen nach, das Wohlbefinden leidet oft erheblich. Manchmal sind Rücken- oder Gelenkschmerzen verantwortlich, in anderen Fällen gibt es gar keinen offensichtlichen Grund für ein vorhandenes Schlafproblem.

Die Qualität des Schlafes positiv beeinflussen: mit dem richtigen Bett

Unbestritten ist, dass das Bett sich darauf auswirkt, wie gut wir liegen und schlafen. Das gilt für alle Altersgruppen, im Alter verstärkt sich der Einfluss aber noch. Ein gutes Bett ist sicherlich kein Wundermittel gegen alle Schlafprobleme, es kann aber einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, die Schlafqualität zu verbessern.

Doch welches ist Bett ist eigentlich am besten geeignet und was macht ein Bett zu einem guten Bett für Senioren? Wir klären auf.

Gute Liegeeigenschaften

Gut liegen, heißt in vielen Fällen, schmerzfrei liegen. Das Bett sollte dafür den gesamten Körper optimal stützen und an den richtigen Stellen nachgeben. Leisten kann das zum Beispiel ein Wasser- oder Gelbett. Wer die laufenden Kosten eines solchen Bettes scheut oder das typische Wasserbett-Gefühl nicht mag: Ein Boxspringbett stützt ebenfalls punktelastisch und erzeugt auf diese Weise hohen Liegekomfort. Auch klassische Betten können das leisten, vorausgesetzt, die Komponenten sind hochwertig und gut aufeinander abgestimmt.

Motorbetriebenes Kopf- und Fußteil

Wer die Füße gern bequem hochlagert, mit dem Kopf lieber etwas höher liegt oder im Bett regelmäßig liest oder fernsieht, der sollte über verstellbare Kopf- und Fußteile nachdenken. Am besten über elektrische, denn wer schon einmal versucht hat, eine wirklich gute Matratze manuell zu verstellen, weiß, was das für ein Kraftakt ist. Komfortabler geht’s mit motorbetriebenen Betten. Zudem kann man dabei sogar liegenbleiben.

Der wesentliche Vorteil motorbetriebener Betten ist jedoch, dass das Aufstehen erheblich komfortabler ist. Dafür wird das Kopfteil so weit hochgefahren, bis man sich in Sitzposition befindet. So aufgerichtet, fällt es den meisten Menschen deutlich leichter, aufzustehen. Das hochgefahrene Kopfteil ist zusätzlich eine stabile Stütze beim Aufrichten in den Stand. Den höchsten Komfort bietet ein motorbetriebenes Bett, wenn es kombiniert wird mit dem folgenden Auswahlkriterium.

Komfortable Ein- und Ausstiegshöhe

Auch die Höhe des Bettes sollte beachtet werden. Wer sich Abend für Abend erst mühevoll hinunterbewegen muss, um sich morgens ebenso mühsam wieder nach oben zu kämpfen, wird beim Gedanken ans Schlafengehen wenig Freude empfinden. Wer nachts häufig raus muss, noch weniger. Gut ist eine Einstiegshöhe, die sich in etwa knapp unter dem Gesäß befindet. Denn aus dem Sitzen heraus ist das Aufstehen erheblich einfacher. Auch hier sind Boxspringbetten als Seniorenbetten eine gute Wahl, denn aufgrund ihres speziellen Aufbaus aus Unterbox, Matratze und Topper bringen Boxspringbetten die Komforthöhe gleich mit.

Guter Service

Was nützt das schönste Bett, wenn man nicht weiß, wie man es ins heimische Schlafzimmer bekommt? Sie sollten also in jedem Fall darauf achten, dass der Händler Ihres Wunsch-Bettes Ihnen die Serviceleistungen bietet, die Sie benötigen. Viele Betten-Händler gehen mit klugen Serviceleistungen auf ihre älteren Kunden ein. Die Boxspring Welt zum Beispiel kennt die Hürden, die ein Bettenkauf für Senioren haben kann und hat passende Leistungen im Angebot. Lieferung bis ins Schlafzimmer, möglicher Montageservice und 30 Tage Probeliegen etwa.

Inzwischen gibt es vom Boxspringbett bis zum klassischen Bett zahlreiche Ausführungen, die auf die besonderen Bedürfnisse von Senioren eingehen – lassen Sie sich am besten von einem Fachhändler beraten.

 

Weitere Informationen zu Boxspringbetten als Seniorenbetten

Gastautor

Dies ist ein Gastbeitrag und spiegelt nicht die Meinung der Redaktion oder von Wohnen-im-Alter.de wieder. Sie möchten einen Gast-Beitrag veröffentlichen? Dann kontaktieren Sie unsere Redaktion!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.