Deutsche Pflegetag 2014: Umfassende Pflegereform gefordert

Der erste „Deutsche Pflegetag“ findet vom vom 23. bis 25. Januar 2014 in Berlin statt. Der Deutsche Pflegerat (DPR) ergreift die Initiative und eröffnet ab 2014 die jährliche Kongress‐Saison mit seiner zentralen Veranstaltung für die Pflegebranche. Nach jahrelanger Stagnation und pünktlich mit Konstituierung der neuen Bundesregierung wird die Pflege und ihre notwendige Weiterentwicklung in den Fokus gerückt.

Gemeinsam mit den Initiativ‐Partnern Springer Medizin und AOK‐Bundesverband schafft der DPR mit dem „Deutschen Pflegetag“ den notwendigen interdisziplinären Dialog über die Weiterentwicklung der Pflege und schafft damit ein zukunftsweisendes Forum. Das Kongressprogramm spricht daher ein breites Publikum an:
Entscheider in Politik, Wirtschaft und Bildung, Manager innerhalb der Branche, beruflich Pflegende und pflegende Angehörige. Durch das Themenangebot und die angesprochenen Zielgruppen ist der neue dreitägige Kongress das zentrale Pflegeangebot in Deutschland.

Auf dem 1. Deutschen Pflegetag fordern erstmals Kostenträger und Leistungserbringer gegenüber der Politik gemeinsam, jetzt die richtigen Weichen für eine umfassende Pflegereform zu stellen. „Alle, die Verantwortung für die Strukturen der Pflege tragen, müssen einen Beitrag zu ihrer zukunftsfähigen Gestaltung leisten – Gesetzliche Kranken- und Pflegeversicherung, Pflegeberufe, Bund, Länder und Kommunen sowie Einrichtungsträger“, heißt es in einem gemeinsamen Positionspapier von AOK-Bundesverband, Deutschem Städte- und Gemeindebund sowie dem Deutschen Pflegerat (DPR).

Mehr Informationen unter:
www.deutscher-pflegetag.de

Gastautor

Dies ist ein Gastbeitrag und spiegelt nicht die Meinung der Redaktion oder von Wohnen-im-Alter.de wieder. Sie möchten einen Gast-Beitrag veröffentlichen? Dann kontaktieren Sie unsere Redaktion!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.