Pflegeurlaub auf Rhodos - so einfach geht's!

Pflegeurlaub auf Rhodos

01 04 2014 019_4cPflegeUrlaub im Winter auf Rhodos

Im Zusammenarbeit mit der Deutsch-Griechischen Versammlung, dem Bundesministerium für Gesundheit und dem parlamentarischen Staatssekretär Hans-Joachim Fuchtel (BMZ) sowie weiteren Partnern startet ein neues Pilotprojekt „PflegeUrlaub auf Rhodos“. Sein Zweck ist es, Pflegebedürftigen und ihren pflegenden Angehörigen eine von qualifiziertem Pflegefachpersonal begleitete Erholung über die Wintermonate (November-April) auf Rhodos anzubieten. Das 2. Pilotprojekt startet im Nov/Dez 2014 und Feb/Mrz 2015 mit vier jeweils 3-wöchigen Aufenthalten von je max. 20 Personen (10/10). Das Projekt wird durch Kassen/ Versicherungen unterstützt. Das ehrgeizige Ziel der Organisatoren ist, das Angebot auf ganz Griechenland und Europa auszudehnen.

Vorteile für deutsche Senioren

Als Zielgruppen sind betreuende Angehörige/ Bekannte und ihre kranken/ dementen Pflegebedürftigen definiert. Das Projekt bringt viele Vorteile. Als erster Vorteil kommt die Alltagsentlastung. Die Betreuer können mit ihren Angehörigen einen Urlaub mit permanenter Pflege genießen. Damit ist die psychische Entlastung verbunden. Die Betreuer können sich ohne Stress und ohne schlechtes Gewissen erholen, weil ihre Angehörigen dabei sind. Ein Erfahrungsaustausch mit anderen pflegenden Personen (emotionale Entlastung) ist der nächste Punkt. Das milde Klima in Griechenland statt Winterwetter in Deutschland hilft, den Lichtmangel zu überstehen und sorgt gleichzeitig für die bessere Erholung und Laune. „In einer Zeit, in der über Gleichberechtigung und Antidiskriminierung diskutiert wird, haben Pflegebedürftige und Pflegende die Möglichkeit das zu genießen, was wir alle mit Leichtigkeit tun: „Urlaub“.“ So der Gouverneur Süd-Ägäis Georgios Hatzimarkos.

Benefits für Griechenland

Für das Krisenland Griechenland bringt das Projekt eine Hoffnung. Die Hotels sollen dann langfristig auch in den Wintermonaten betrieben werden. Die Wirtschaft wird angekurbelt und die Preise werden gedämpft. Das arbeitslose Hotelpersonal und arbeitslose Pflegefachkräfte bekommen durch Schulungen neben der Beschäftigung auch Zusatzqualifikationen z. B. werden zum Betreuer.
Zusätzliche Informationen finden Sie auf der Seite: https://www.PflegeUrlaub-Rhodos.eu und unter der Telefonnummer: 0711-60 17 60 88.

Gastautor

Dies ist ein Gastbeitrag und spiegelt nicht die Meinung der Redaktion oder von Wohnen-im-Alter.de wieder. Sie möchten einen Gast-Beitrag veröffentlichen? Dann kontaktieren Sie unsere Redaktion!

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.