Tipp der Redaktion: Pflegezentrum „Mainterrasse“ – Wohnen mit Pflege

Jeden Monat stellen wir Ihnen in unserem Tipp der Redaktion besondere Pflege- und Wohnangebote vor. Hierzu zählt das Pflegezentrum „Mainterrasse“ in Hanau, das wir Ihnen heute gerne vorstellen würden.

Einzigartiges Wohnen am Fuße des Mains

Das 1977 eingerichtete, aus alten Klostermauern entstandene Pflegezentrum „Mainterrasse“ ist eine innovative und wertorientierte Einrichtung. Die „Mainterrasse“ ist mit seinen fünf Häusern einzigartig, denn nichts erinnert an ein übliches Pflegeheim. Die denkmalgeschützten Häuser bieten den Bewohnern eine außergewöhnliche und abwechslungsreiche Architektur, die sich von modernen Baustilen unterscheidet und somit ein gewisses Flair ausmacht. Das Grundstück des Pflegezentrums „Mainterrasse“ beträgt 3900 m² und bietet einen wunderbaren Blick auf den Main. Auch die verkehrsgünstige Lage, mit Anschlüssen nach Frankfurt, Offenbach oder Hanau-Stadtmitte, machen die „Mainterrasse“ einfach zugänglich.

Ein Lebensraum für alle

Ständiges Ziel des Pflegezentrums „Mainterrasse“ ist das Wohlbefinden der Bewohner sowie der Mitarbeiter. Die Bewohner der „Mainterrasse“ genießen ihren Lebensabend in einer Wohnatmosphäre, die auf Vertrauen, Respekt und Wertschätzung beruht. Wissenschaftlich anerkannte Pflegestandards ermöglichen eine individuelle Pflege. Das Pflegeleitbild splittet sich auf in das Konzept zur Pflege von Menschen, sowie die Betreuung und Pflege von demenzkranken Menschen. Das Pflegeangebot umfasst stationäre Dauer- und Kurzzeitpflege, Tagespflege und ambulante Pflege. Der Ambulante Dienst des Pflegezentrums „Mainterrasse“ steht Menschen, die medizinische und pflegerische Maßnahmen benötigen zur Seite und berät bei Fragen zu Kranken- und Pflegeversicherung. Angeboten wird, neben der Grund- und Behandlungspflege, die aktivierende Pflege, deren Ziel es ist, oft durch Krankheit entstehende Hilfslosigkeit, mit Hilfe des Pflegedienstes zu überwinden um neue Selbstständigkeit der Patienten zu erlangen. Viele Freizeitaktivitäten wie Spaziergänge, Krankengymnastik, Marktbesuche oder kreatives Arbeiten bieten den Bewohnern der „Mainterrasse“ einen abwechslungsreichen und aktiven Alltag. Regelmäßige Teilnahme an Festen und Feiern bieten eine Möglichkeit des Zusammenkommens. Gerade für Bewohner, die aus körperlichen oder auch gesundheitlichen Gründen nicht an externen Veranstaltungen teilnehmen können, sind Tanznachmittage und Feierlichkeiten eine willkommene Abwechslung.

Gemeinsame Perspektiven finden

Ziel des Pflegezentrums „Mainterrasse“ ist es eine bestmögliche Unterstützung für den Alltag zu bieten. Deshalb vergrößert und arbeitet das Pflegezentrum ständig an neuen Projekten und Konzepten. Das Pflegezentrum bietet Interessenten eine ausführliche und kostenfreie Beratung. Therapeutisch ausgebildete Mitarbeiter in den Bereichen Familie, Kommunikation und Altenpflege helfen bei Fragen und Problemen gerne weiter. Zweimal im Jahr bietet ein Gesprächskreis die Möglichkeit, Hilfe und Rat eines Gerontopsychologen einzuholen. Dem Pflegezentrum „Mainterrasse“ ist es wichtig, dass auch den Angehörigen eine Perspektive für die Zukunft geboten werden kann. Weitere Informationen: Pflegezentrum „Mainterrasse“ – Wohnen mit Pflege Mainterrasse. Leben-Wohnen-Pflegen

Sabrina Reiter

Redaktion Wohnen-im-Alter.de Themen Gesundheit im Alter und Pflege.

Das könnte Dich auch interessieren...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.