Spendenaufruf für die Ukraine: Wir setzen uns ein für „Die Kinder dieser Erde“

Im Interview mit unserem Geschäftsführer Manuel Funk: Die Geschichte hinter seinem Lied „Die Kinder dieser Erde“ und wie dies zur derzeitigen Situation in der Ukraine passt.

 

Interviewer: „Manuel, wie kam es dazu, dass Du ein Lied eigenständig geschrieben und komponiert hast?“

Manuel: „Im Jahr 2001 war ich während meiner Ausbildung als Jugendbetriebsrat auf einer Fortbildung. Beim abendlichen Get-together lernte ich Dino, einen unserer Dozenten, näher kennen. Er erzählte mir, dass er ein Hilfsprojekt für Waisenkinder in Weißrussland unterstützt und im Laufe des Abends fand ich sein Engagement so großartig, dass ich zu ihm sagte:

Ich schreibe deinen Kindern einen Song und produziere ihn. Der Erlös kommt den Kindern deiner Organisation zugute.“

 

Interviewer: „Wow, was für eine bewegende Geschichte. Wie lange hast Du gebraucht, bis das Lied fertig war?“

Manuel: „Im Aufenthaltsraum stand zufällig ein Klavier, sodass ich direkt mit dem Komponieren begann. Innerhalb eines Abends entstand Die Kinder dieser Erde“.“

Interviewer: „Wie hast Du aus diesem Song Geld für die Kinder gesammelt?“

Manuel: „Ich produzierte 500 CDs (Semi-Professionell) auf meine Kosten und verkaufte diese. Den Erlös spendete ich an Dino und sein Hilfsprojekt.“

 

Interviewer: „Eine super Aktion! Wie passt sie heute zu der angespannten Situation in der Ukraine?“

Manuel: „Der Song ist aus gegebenem Anlass treffend wie nie! Rücksichtslos, machtgetrieben, beschämend, erbarmungslos… mir fallen noch zahlreiche, weitere Attribute zu der aktuellen Situation in der Ukraine ein, jedoch helfen meine, sich in Gedanken abspielenden, Beschimpfungen niemandem weiter. Vielmehr sind es die Taten die aktuell für uns sprechen sollten.

Als Geschäftsführer von Wohnen im Alter steht in unserem alltäglichen Tun das Wohl älterer hilfs- sowie pflegebedürftiger Menschen samt deren Angehörigen im Vordergrund. Jedoch ist es aktuell noch mehr das Leid der Kleinsten, welches mich unendlich erschüttert und traurig stimmt. Viele unserer Mitarbeiter sind Eltern kleiner Kinder und im Laufe der vergangenen Tage ist unser Wille, in irgendeiner Art und Weise behilflich zu sein, stets gewachsen. Aus diesem Grund habe ich, in Abstimmung mit meinem Geschäftsführerkollegen Felix Baumann, unseren Mitarbeitern den Vorschlag unterbreitet, meinen Song als Spendenaufruf für die Ukraine zu nutzen.“

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Interviewer: „Wie sieht eure Spendenaktion aus und wo kann man sie sowie dein Lied finden?“

Manuel: „Ich hole meinen Song nochmals aus der Schublade, da er das Leid der Kinder zutreffend beschreibt und nochmals behilflich sein soll, einer Kinderhilfsorganisation eine finanzielle Unterstützung zu bieten. Wir als Wohnen im Alter machen den Anfang und spenden hiermit 1.000 € für Save the Children Deutschland e.V. und würden uns freuen, wenn zahlreiche weitere Spenden diesen Aufruf unterstützen. Auf unserer Facebook-, LinkedIn– und XING-Seite „Wohnen im Alter“ kann man einen Post zu unserem Spendenaufruf finden und mein Lied hören.“

Interviewer: „Manuel, vielen lieben Dank für dein Engagement und die Unterstützung von Wohnen im Alter.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.