Woran erkenne ich einen Schlaganfall?

Was ist ein Schlaganfall?

Ein Schlaganfall ist eine mindestens 24 Stunden lange Störung der Gehirnfunktionen durch eine fehlende Versorgung durch Blut. Durch das fehlende Blut drohen die nicht mehr versorgten Regionen des Gehirns abzusterben. Je nach Dauer und Art des Schlaganfalls kann es zu dauerhaften Schäden oder sogar zum Tod kommen. Pro Jahr erleiden in Deutschland ca. 260.000 einen Schlaganfall. Die meisten davon sind über 60 Jahre alt. Aber auch junge Menschen können einen Schlaganfall bekommen. Rund ein Drittel der Betroffenen sterben direkt oder an den Folgen des Schlaganfalls. Um den Todesfall abzuwenden und dauerhafte Schäden zu vermeiden, ist im Schlaganfall eine möglichst schnelle Behandlung notwendig.

Woran erkenn ich einen Schlaganfall?

Die ersten Symptome eines Schlaganfalls sind oft kaum zu erkennen. Umso wichtiger ist es möglichen Anzeichen ernst zu nehmen und schnell zu reagieren.
Folgend mögliche Anzeichen für einen Schlaganfall:

  • Lähmungen: Ein taubes oder gelähmtes Bein oder ein gelähmter Arm, Muskelschwäche im Gesicht (Schiefe Mundwinkel, hängendes Auge)
  • Sprachstörungen: Sprechen ist nicht mehr möglich, Sprachstörungen, Kauderwelsch, aber auch Verständnisstörungen sind möglich
  • Sehstörungen: teilseitiger Sehverlust, oder Doppeltsehen
  • Bewusstlosigkeit oder Schwindel

 

FAST-Test:

Um diese unterschiedlichen Symptome zu überprüfen, empfiehlt sich der so genannte FAST-Test. FAST steht für Face (Gesicht), Arms (Arme), Speech (Sprache) und Time (Zeit/ Notruf verständigen):

  • Face: Bitten Sie die Person zu lächeln
  • Arms: Bitten Sie die Person beide Arme gleichzeitig nach oben zu heben und die Handflächen nach oben zu drehen
  • Sprache: Fordern Sie die Person auf einen Satz nachzusprechen
  • Time: Sollte die Person bei einer der drei Aufgaben Probleme haben, sollten Sie so schnell wie möglich über den Notruf 112 einen Notarzt rufen. Der Notdienst sollte über den Verdacht des Schlaganfalls informiert werden, damit entsprechende Hilfe geleistet werden kann

 

Erste Hilfe bei Schlaganfall

Bis der Notarzt eintrifft, sollte bei Verdacht auf einen Schlaganfall auf jeden Fall Erste Hilfe geleistet werden. Nachdem der Notarzt gerufen wurde sollten Sie deshalb folgendes tun:

  • Den Betroffenen nicht alleine lassen und beobachten, ob sich der Zusatnd verschlechtert
  • Wegen Erstickungsgefahr nichts zu trinken oder essen geben
  • Zahnprothesen entfernen und beengende Kleidung lockern (z.B. eng sitzender Hemdkragen)
  • Bei Verschlechterung des Zustandes (Bewusstlosigkeit oder Erbrechen) den Betroffenen in die stabile Seitenlage bringen
  • Regelmäßig Puls kontrollieren
  • Bei fehlendem Puls oder Atmung Herz-Lungen-Wiederbelebung durchführen (Auf den Rücken legen Herzdruckmassage und Beatmung)

 

Wir wünschen Ihnen eine gute Gesundheit!

Ihr Wohnen im Alter Team.

 

 

Gastautor

Dies ist ein Gastbeitrag und spiegelt nicht die Meinung der Redaktion oder von Wohnen-im-Alter.de wieder. Sie möchten einen Gast-Beitrag veröffentlichen? Dann kontaktieren Sie unsere Redaktion!

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.