DRK-Stiftung übernimmt Fickerstift

Die DRK-Zukunftsstiftung ist neuer Eigentümer des Seniorenzentrums Fickerstift in Kirchheim/Teck. Möglich wurde der Kauf von der Stadtverwaltung durch einen großzügigen Wohltäter.

Kurt Stocker aus Kirchheim hatte nach dem Tod seiner Frau verfügt, dass sein gesamtes Vermögen später einmal dem Wohle der Allgemeinheit zugute kommen solle. Sein Testament wurde zugunsten der DRK-Zukunftsstiftung abgefasst. Werner Löffler, der stellvertretende Stiftungsvorstandsvorsitzende, zeigte sich bei der Feierstunde zur Übernahme der Einrichtung erfreut darüber, „dass wir seinen testamentarisch verfügten Willen hier in seiner Heimatstadt Kirchheim mit dem Erwerb des Fickerstifts erfüllen konnten“.

Den Erwerb des Seniorenzentrums von der Stadt bezeichnete Stefan Wiedemann, Geschäftsführer der DRK-Seniorenzentren, als „zukunftsweisende Lösung, die die Voraussetzungen dafür schaffe, dass der DRK-Kreisverband Nürtingen-Kirchheim weiterhin seine seit 1988 erfolgreiche Arbeit als Betriebsträger dieses Hauses fortsetzen könne“, so die Zeitung „Teck-Bote“.

Zum DRK-Seniorenzentrum Fickerstift gehören 60 Pflegeplätze inkl. Kurzzeitpflegeplätze (48 Einbett- und 6 Zweibettzimmer), 20 betreute Wohnungen und ein Park mit altem Baumbestand. Zentrale Anlaufstelle für Beratungen ist das Erdgeschoss mit den Gemeinschaftsräumen einschließlich Cafeteria, Bibliothek und Veranstaltungsraum.

Quelle: carinvest

Alexander Keller

Ehemaliger Chefredakteur vom Wohnen im Alter Magazin.

Das könnte Dich auch interessieren …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.